Schokokuchen mit Karamelltopping

Aus einem Billa Magazin 😁 Auch hier finden sich immer wieder tolle Rezepte, die rucki zucki gebacken sind.

CAM00292

Der Erstversuch kam beim Besuch zum Glück gut an und er ist wirklich im Handumdrehen im Ofen.

Teig:

200g Zucker, 60g weiche Butter, 150g glattes Mehl, 2 Eier, 2 TL Backpulver, 4 EL Kakaopulver, 230ml Milch

Topping:

200g Zucker, 250ml Obers

Alle Zutaten für den Kuchen in einer Schüssel vermengen, Milch aufkochen und gleich darüber gießen und mixen. Der Teig wird relativ dünn.

Ins vorgeheizte Backrohr bei Heißluft 180°C ca 30 Minuten backen.

Für das Topping den Zucker in einem Topf karamellisieren, Obers dazu (wird nun hart) und weiterköcheln lassen, bis Zucker wieder flüssig wird und es eine dickliche Konsistenz bekommt.

Topping über den Kuchen leeren, Nüsse und/oder Krokant darauf streuen.

Wer weniger „süß“ ist, dem schmeckt der Kuchen bestimmt ohne Topping, sehr flaumig und saftig.

Alternativ würde sich auch eine einfache Schokoglasur gut machen.

Gutes Gelingen ☺

Ausfall

Meine Lieben Backfeen, es tut mir wirklich leid, dass ihr schon so lange nichts von mir gehört habt.

Ich habe einen längeren Krankenhausaufenthalt hinter/vor mir und somit keinen Zugriff auf Ofen, Backformen und sonstigen Zutaten.

Ich verspreche euch, dass ich ab Ende Dezember bzw im neuen Jahr wieder mit voller Kreativität für euch da bin. Vorher bin ich leider ans Bett gefesselt.

 

Ich wünsch euch jetzt schon eine schöne Vorweihnachtszeit und alles alles Liebe.

 

Verena

Zartbitterer-Apfelkuchen

Mein persönlicher „Gute Nacht“ Kuchen, ganz neu entdeckt und ausprobiert und zwar gestern Abend🙂

Gestern waren wir ganz mutig und haben im neuen Ofen zum ersten Mal mit Ober- Unterhitze gebacken, Schokolade gewählt, die ich vorher noch nie gekostet hatte und dann auch noch ein bisschen am Rezept improvisiert.

Aber das Ergebnis ist wirklich ein richtig schöner zartbitterer-fruchtig-nicht allzuschwerer „Seelenwärmer“ geworden.

CAM00909

Zutaten:

4 kleine Äpfel

3 Eier

250g Zartbitterschokolade (gute Marke wählen !!!)

3 EL gemahlene Haselnüsse (optional)

3 EL brauner Zucker

1 EL Ahornsirup (oder Honig, oder Agavendicksaft)

4 EL Maizena (Stärkemehl)

160ml Schlagobers

Zimt (optional)

Zitronensaft

 

Zubereitung:

Backrohr auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Eine Springform am Boden mit Backpapier auslegen und die Ränder leicht befetten.

Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse entfernen und klein würfelig schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und zur Seite stellen.

Die Schokolade grob hacken.

Schlagobers einmal kurz aufkochen lassen, dann sofort vom Herd nehmen und über die gehackte Schokolade gießen. Die Masse solange rühren, bis eine schöne, samtige Schokomasse entsteht.

Eier trennen.

Schnee schlagen und dabei den Ahornsirup einlaufen lassen.

In die Schokoladenmasse einen Eidotter nach dem Anderen unterrühren.

Maizena in die Schokomasse gut einrühren.

Den Eischnee gut unterheben.

Die Masse nun in die Springform gießen und glattstreichen.

Äpfel darauf gleichmäßig verteilen, Haselnüsse darüber streuen und mit braunem Zucker und Zimt bedecken.

35-40 Minuten lang backen. (nicht zulange – der Kuchen soll noch feucht sein, da das Innere noch „gatschig“ ist)

 

(Wer es weniger gatschig mag, sollte mind. noch 2-3 EL Mehl hinzufügen)

 

Auskühlen lassen und genießen🙂 (perfekt dazu, ein Glas warme Milch)

CAM00906 CAM00907~2 CAM00911 CAM00910